Text zur Kunst

 

 

 

 

 

 

 

Scherben bringen Glück

... Scherben bringen Glück - aber nur den Archäologen
Fuchsfell, Scherben ca. 120 x 100 cm

Iris Stephan persifliert augenzwinkernd den Aberglauben, dass Scherben Glück bringen. Wahrscheinlich geht der Ursprung auf alte Opferrituale zurück, in denen das Zerschlagen der Opferschalen am Ende einer Zeremonie eine wichtige Bedeutung hatte. Scherbenrituale findet man heute noch bei z. B. Schiffstaufen. Dem Fuchs haben die Scherben allerdings kein Glück gebracht. Das Titel-Zitat von Agatha Christie (1890–1976) unterstreicht, wer der Nutznießer ist und eröffnet eine zusätzliche Ebene der Arbeit. 
                      
 Zitat Agatha Christie, 1890-1976

 

Puppenhaus im Schmetterlingsgarten Sayn

 

Installation Puppenstühle im Puppenhaus

 

Installation Puppenstühle im Puppenhaus

 

Installation Puppenstühle im Puppenhaus

 

Installation Puppenstühle im Puppenhaus

 

Installation Puppenstühle im Puppenhaus

 

Installation Puppenstühle im Puppenhaus

 

Fuchsfell, Scherben ca. 120 x 100 cm

 
Schriftzug

Objekt

    Malerei     Zeichnungen    Objekt      Installation   Projekte   Vita     Kontakt     Links    Impressum