Text zur Kunst
Bild1
Bild1

Was bleibt

„ ... wenn man diese Abbilder sonderbar verrenkter oder sezierter, in jedem Fall aber toter Lebewesen „schön“ findet, so zeigt sich darin jenes merkwürdige Phänomen des Sublimen*.
Dr. Dieter Marcos, Direktor Mittelrhein-Museum Koblenz


„Whatever is fitted in any sort to excite the ideas of pain and danger, that is to say, whatever is in any sort terrible, or is conversant about terrible objects … is a source of the Sublime.“ Edmund Burke 1757


* Das Sublime bezeichnet das Erhabene in etwas Wahrnehmbaren. Die deutlichste Eigenschaft ist eine Anmutung von Größe, die über das gewöhnlich Schöne hinausreicht. Daher ist mit dem Sublimen oft ein Gefühl von Unerreichbarkeit verbunden. Es löst Erstaunen aus, das mit Ehrfurcht und / oder Schrecken einhergeht.
 

FWB08

Inszenierte Fotografie

 
FWB07

Inszenierte Fotografie

 
FWB06

Inszenierte Fotografie

 
FWB05

Inszenierte Fotografie

 
FWB04

Inszenierte Fotografie

 
FWB03

Inszenierte Fotografie

 
FWB02

Inszenierte Fotografie

 
FWB01

Inszenierte Fotografie

 
Schriftzug

Installation

    Malerei     Zeichnungen    Objekt      Installation   Projekte   Vita     Kontakt     Links    Impressum